weiter
EFRE

HypTec ist Vorreiter

in der Entwicklung, Produktion und Prüfung von hochwertigen Komponenten für die Wasserstoff- und Erdgastechnologie. Innovation und höchste Qualität zeichnen uns ebenso aus, wie Flexibilität und zeitgerechte Umsetzung der Kundenwünsche.

Unsere Vision einer nachhaltigeren Zukunft setzen wir erfolgreich gemeinsam mit unseren Kunden um.


Ing. Mag. (FH)
Thomas Höller CEO

Warum Hyptec?

Wir entwickeln, produzieren und testen Ventiltechnik für die nächste Generation der Mobilität und eine saubere Umwelt. 

 

Unsere Ventile sind bis zu 4-mal kleiner als vergleichbare Modelle der Mitbewerber.
Lautlos: Ventile, die zuverlässig schalten, auch wenn man sie kaum hört, garantieren ein geräuscharmes Fahrvergnügen.
Nur 640g statt 4.000g – ein gewichtiger Unterschied: Bis zu 6-mal leichter als vergleichbare Mitbewerbsprodukte und damit die Weight Watchers unter den Ventilen.
Eisernes Durchhaltevermögen: Der verwendete Edelstahl sorgt für Dauerfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und erhöht den Unfallschutz.
Im Vergleich zum Mitbewerb benötigen unsere Ventile ein vielfaches weniger an Strom.
Tage kurz ist unsere typische Reaktionszeit auf Anfragen.

Testcenter

Das hochmoderne HypTec-Testcenter bietet umfangreiche Möglichkeiten im Bereich der hydraulischen und pneumatischen Prüfungen. Die Kombination aus qualitativen Analysen und innovativer Produktentwicklung ermöglicht es uns, Prüfergebnisse entsprechend effektiv zu interpretieren. mehr>>





Neben den normativ und legislativ vorgegebenen Prüfungen führen wir auch „Sonderprüfungen“ nach Kundenwunsch durch: z.B. thermische Untersuchung von Behältern während der Betankung mittels Thermographie und innenliegender Sensorik, thermisches Verhalten von Ventilen, KV-Wert Bestimmungen etc.. mehr>>

​​​​​​

Durch die Zusammenarbeit mit diversen Zulassungsstellen gelten wir als akkreditiertes Prüfungslabor bzw. Fremdlabor
für Prüfungen gemäß: ECE R-110, ECE R-64, ECE R-134 oder (EC) 79/2009 und (EU) 406/2010.

Bei pneumatischen Tests können wir Prüfungen mit brennbaren und nicht brennbaren Gasen bis zu einem Druck von 1.200 bar durchführen.

Sowohl Gas wie auch Prüfumgebung lassen sich hierbei auf -45°C bis +85°C konditionieren.

Am hydraulischen Prüffeld können dynamische Prüfungen bis zu 1.200 bar und statische bzw. Berstprüfungen bis zu 5.000 bar Druck realisiert werden.

Zertifikate

Oder Sie senden uns eine direkte Anfrage: